Fotoheft – Produkttesterin bei Saal Digital

Das Fotoheft 

Produkttesterin bei Saal Digital

Verena Dechant Saal Digital

Wie es dazu kam

In der Instastory von Saal Digital wurde Werbung dafür gemacht, dass für das neue Fotoheft Produkttester gesucht werden. Ohne lange zu zögern habe ich meine Bewerbung abgeschickt, denn in meinem Kopf machten sich sofort sehr viele Ideen breit, was ich aus diesem tollen Heft alles machen könnte. Bereits am nächsten Tag erhielt ich die Nachricht von Saal Digital, dass ich ausgewählt wurde und das Produkt testen darf. Zwei Wochen hatte ich dann für die Gestaltung Zeit.

Wofür soll es sein

Da es das Fotoheft in verschiedenen Größen gibt, kann man damit natürlich unendlich viel umsetzen. Ich hatte allerdings schon eine Idee, welche ich auch künftig meinen Kunden zum Shooting anbieten möchte, daher habe ich mich für zwei Hefte mit einer Größe von 13 x 18 cm und je 16 Seiten entschieden. Bestückt sollten die beiden Fotohefte mit meinen bisherigen Portfoliobildern aus der Pferde- und Hundefotografie werden.

Die Gestaltung

Für die Gestaltung benötigt man die Software von Saal Digital. Da ich diese bereits auf meinem Laptop installiert hatte, war das also kein Problem und kein zusätzlicher Aufwand für mich. Aber auch für jeden Anderen ist die Installation dieser Software eine kurze, schmerzlose Sache.

Im ersten Schritt muss man sich für das Format und die Größe entscheiden. Ich mache mir meistens im Voraus auch bei jedem Fotobuch Gedanken, wie das fertige Buch am Ende aussehen soll und was ich bezwecken möchte, daher war für mich nach kurzer Überlegung schnell klar, wofür ich mich entscheiden würde. Wie bereits erwähnt wurden es zwei Fotohefte in der Größe 13 x18 cm im Querformat.

Nachdem man also das Format, die Größe und die Seitenanzahl ausgewählt hat, kann man sich das Fotoheft sogar vorbestücken lassen. Für ist das aber nichts, denn ich möchte die Gestaltung selbst in die Hand nehmen und habe mir eine leere Vorschau erstellen lassen.

Die Auswahl der Bilder erfolgt dann ganz einfach mit Zugriff auf den Speicherort. Diese können einfach per Drag & Drop in das Fotoheft eingefügt werden. Neben verschiedenen Designs und Layouts kann man selbstverständlich auch Cliparts und Texte einfügen. So wie beim Fotobuch eben auch.

Die Bedienung der Software ist dabei wirklich Benutzerfreundlich und schön selbsterklärend.

Auswahl der Größe, des Formats und des Papiers:

Saal Digital Verena Dechant Produkttest

Hier kannst Du wählen, ob Du eine leere Vorlage möchtest, oder eine vorgefertigte:

Saal Digital Verena Dechant Produkttest

So sieht eine leere Vorlage aus:

Saal Digital Verena Dechant Produkttest

Versandzeit, Lieferung und Verpackung

Meine Bestellung hatte ich am 23.04.2018 aufgegeben und erhielt die Lieferung am 28.04.2018. Fünf Tage für die Bearbeitung der Bestellung, den Druck und die Verpackung sowie die Versandzeit finde ich mehr als in Ordnung.

Die Verpackung war ein sehr stabiler, gut verschlossener Buchkarton, aus dem auch nichts herausfallen kann. Beste Voraussetzungen also.

Die Bestellung

Sobald das Fotoheft fertig ist, legt man dieses mit einem Klick in den Warenkorb, gibt die Daten ein und drückt den „Bestellen“-Button. Fertig.

Vor der Bestellung kann man sich sein Werk auch in der Vorschau ansehen, was ich selber immer sehr praktisch finde.

Der Qualitätscheck

Kaum ausgepackt, wollte ich natürlich wissen, wie die Fotohefte geworden sind. Insbesondere interessiert mich immer die Qualität des Drucks und die Intensität der Bilder. Diese waren auf den ersten und auch den zweiten Blick perfekt.

Verena Dechant

Die Ringbindung finde ich optisch sehr ansprechend und ist eine willkommene Abwechslung zu den üblichen Fotobüchern. Auch die Stabilität der Ringe ist sehr positiv zu erwähnen!

Verena Dechant

Die Qualität der einzelnen Seiten ist nun allerdings mein einziger Kritikpunkt. Die Farbe auf dem Papier kommt zwar wirklich sehr schön zur Geltung nur leider ist es etwas dünn und so hatten bereits beim ersten Durchsehen nach dem Auspacken zwei Seiten in einem Fotoheft eine kleine, eingerissene Stelle. Das ist natürlich sehr schade, denn man hält ja voller Vorfreude sein fertiges Fotoheft in Händen und muss leider feststellen, dass ein kleiner Mangel vorliegt. Wie schnell sich die Seiten im Allgemeinen abgreifen, wenn man es oft herzeigt, kann ich noch nicht sagen.
Ich bin mir aber sicher, dass Saal Digital solche Mängel ohne Probleme reklamieren wird.

Verena DechantVerena Dechant

Mein Fazit

Mein persönliches Fazit gebe ich mit 3 von 5 Sternen ab. Ein Abzug aufgrund der dünnen Seiten und ein weiterer aufgrund der bereits vorhandenen Risse in den Seiten.

Hier möchte ich aber mit Saal Digital sprechen, ob das Premium Papier, welches man per Aufpreis bestellen kann, etwas dicker in der Qualität ist.

Denn prinzipiell gefällt mir das Fotoheft wirklich sehr gut und gerade als Zusammenfassung aller Bilder eines Shootings als Erinnerung, würde ich dieses gerne meinen Kunden anbieten wollen.

Denn so schlummern die Bilder nicht auf der Festplatte oder dem Handy, sondern sind ganz schmucke verpackt. Noch dazu macht das kleine Fotoheft auch was her, wann man es dann voller Stolz herzeigen kann!

Zurück zur Übersicht

Du möchtest nichts mehr verpassen?
Dann abonniere hier meinen Newsletter!

In meinem Newsletter informiere ich Dich über News auf meinem Blog sowie den aktuellen Themen über mich und die Fotografie. Informationen zum Newsletter-Anbieter Mailchimp findest Du in der Datenschutzerklärung!

By | 2018-05-25T09:51:00+00:00 April 18th, 2018|Categories: Blog, Fotografie - Tipps & Tricks|0 Comments